FEMTO-LASIK

Die Femto-LASIK ist eine Weiterentwicklung der klassischen und bewährten LASIK. Sie ist als sichere und sanfte Technik für Patienten mit Kurz- und Weitsichtigkeit sowie mit einer Hornhautverkrümmung anwendbar.


Die Femto-LASIK gilt als „klingenlose“ Augenlasermethode. Im Gegensatz zur herkömmlichen LASIK wird das dünne Hornhautdeckelchen statt auf mechanische Weise mit Hilfe eines hochpräzisen Femtosekundenlasers erzeugt.


An der Universitätsaugenklinik Salzburg kommt als Augenlasereingriff überwiegend die wellenfrontoptimierte Femto-LASIK zur Anwendung. Hierbei wird der Flap mit Hilfe des Visumax800- Femtosekundenlasers in nur 7 Sekunden erzeugt. Der Flap wird anschließend zurückgeklappt und die darunterliegende Hornhautschicht mit einem zweiten Laser, dem Schwind Amaris 1050RS Excimer-Laser, präzise mit einem wellenfrontoptimierten Profil in wenigen Sekunden abgetragen.

Die Vorteile

  • Hochpräzise Korrektur – auch bei starker Kurzsichtigkeit
  • Mehr Sicherheit und höhere Präzision durch ultraschnellen Femtosekundenlaser
  • Minimierung von Schnittkomplikationen im Gegensatz zur herkömmlichen LASIK
  • Höchste Schnelligkeit für kürzeste Behandlungsdauer
  • Mehr Sicherheit durch 7-D-Eyetracker
  • Exakte Berechnung des Abtragungsprofils durch Kombination aus Wellenfront und Hornhaut-Topographie
  • Schnelle Heilung

Anwendungsbereich

  • Kurzsichtigkeit bis ca. -9 D
  • Weitsichtigkeit bis ca. +3 D
  • Astigmatismus bis ca. +4 D