INFO 00435 7255 24222


beratungsstelle für refraktiven chirurgie

Einer der wesentlichsten Punkte bei der Refraktiven Chirurgie ist die präoperative Untersuchung, Beratung und schließlich Auswahl der besten Methode für geeignete Patienten.

 

Aus diesem Grund wurde an der Universitätsaugenklinik Salzburg die Beratungsstelle für Refraktive Chirurgie eingerichtet. Hier werden Patienten, die an einer operativen Korrektur ihrer Fehlsichtigkeit interessiert sind mit den derzeit modernsten Geräten untersucht und von Univ.-Doz. Dr. Josef Ruckhofer Dr. Sarah Moussa und Dr. Marie Dietrich Priv.-Doz. Dr. Alois Dexl kompetent beraten. Auch alle notwendigen Kontrollen nach einem refraktiven Eingriff werden hier durchgeführt.

 

Neben der Bestimmung der genauen Brillenstärke, sind eine komplette Augenuntersuchung (Spaltlampe) - inkl. Augendruck und Netzhautkontrolle bei weiter Pupille - weiters eine Hornhauttopographie, Wellenfrontanalyse, Pupillometrie (Bestimmung der Pupillenweite bei Dämmerung), Endothel-Spiegelmikroskopie (Analyse der untersten Hornhautzellschicht) und Biometrie (Längenmessung des Auges) mit dem Ultraschall) vorgesehen.

 

Weiters ist es natürlich auch möglich, die Beratungsstelle zum Einholen einer 2. Meinung zu nutzen, wenn man sich nicht sicher ist, ob man eine refraktive Operation machen lassen soll.

 

Auch Patienten mit Problemen nach auswärtig durchgeführten Operationen wenden sich gerne an die Beratungsstelle.

Für diese ausführliche Untersuchung und Beratung wird ein Honorar in der Höhe von € 180,- (unabhängig von einer evtl. später durchgeführten Operation) verrechnet.

 


unser team

Mit 20-jähriger Erfahrung in der Refraktiven Chirurgie stellt die Universitätsaugenklinik Salzburg ein erfolgreiches Team zur Verfügung, das bereits tausende Patienten erfolgreich gelasert hat.

 

Erfahren Sie mehr...


kosten

Alle refraktiv-chirurgischen Eingriffe sind üblicherweise ärztliche Privatleistungen. Die Beratung und Voruntersuchung werden separat verrechnet.

 

 

Erfahren Sie mehr...